Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    anderswo.ist.nirgendwo

    - mehr Freunde


Letztes Feedback
   28.09.16 23:01
    Ja natürlich! Denn dies
   30.12.16 17:50
    Obwohl man sich kein Got
   6.01.17 20:23
    Sünde ist erstmal, dass
   18.01.17 20:12
    Das Rezept sündenfrei zu
   18.01.17 22:50
    Vor vielen Jahren habe i
   26.01.17 00:04
    Hey sehr cool Mathias da


https://myblog.de/jerobeam

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Hat Jesus das alte Testament für ungültig erklärt?

Oft erlebt man, als kritisierenden Vorwurf an Jesus, dass er die Gebote Mose auf den Kopf gestellt hat und etwas ganz anderes gepredigt hat als was Gott z.B. Mose im Exodus/Levitikus gegeben hat...

Vielleicht passiert das auch deshalb, weil er das Gebot des Ruhens am Shabbat mehrfach durch verschiedene Handlungen "gebrochen" hatte. Nun kann man diese Aschuldigungen aber getrost verwerfen und mit einem lauten NEIN beantworten! Jesus hat selbst gesagt das er nicht gekommen ist um auch nur ein Gebot der Propheten zu verändern sondern er kam um es zu vervollständigen!

Was heisst das nun?

Das heisst das zur Zeit Jesu, die Pharisäer ( Sozusage der Vatikan Israels) als Verfechter und Verteidiger des Gesetztes Gottes lebten und den Menschen ein gottesfürchtiges Leben beibrachten.... So ziemlich das was die katholische Kirche heute noch versucht....

Jedenfalls haben sie ihnen quasi die Gebote Gottes gelehrt und erklärt wie sie so leben, das sie Gott gefallen. Das Ganze wucherte aber zu einer Religion aus: einem geradezu unmöglichen Befolgen von Befehlen um Punkte bei Gott zu sammeln und sich seine Liebe zu verdienen. Die Folgen davon kann man auch heute noch beobachten... Meschen verlassen die Kirche und kommen vom Glauben ab weil sie das Befolgen von Regeln und Gebräuchen nicht wollen/ keinen Sinn darin sehen. Es ist ja fast schon Mode der eigene Gott sein zu wollen. Genauso ähnlich muss das damals gewesen sein. Gott wollte sich das aber nicht länger anschauen. Er hatte ja mit Abraham einen Bund geschlossen. Also schickte er Jesus u.a um den Menschen etwas ganz Wichtiges zu verstehen zu geben! Das man sich Gottes Liebe nicht verdienen muss sondern das seine Liebe immer da ist und zwar für jeden Menschen auf die gleiche Weise!!! Noch wichtiger ist der  Schluss den man daraus ziehen kann: Wenn Gottes Liebe für jeden Menschen gleich ist und nie aufhört, hat das befolgen der Gebote keinen Zweck für ihn - sondern für uns!! Sie sollen uns das Leben erleichtern, sie sollen uns wiederherrichten, sie sind der Wille Gottes! allerdings widerstreben sie nicht unserer Natur! Es ist ja nicht EINE verwerfliche Sache an den Geboten wenn man sich mal überlegt das wir eine Vielzahl an ihnen in unserem moralischen Aparat aufgenommen haben... Die Gebote sollen in unsere Herzen einfließen, sie sollen zu natürlichen Einstellungen werden, Dinge die wir automatisch so tun und nicht weil wir müssen! Wir sollen sie tun weil wir es wollen! Weil wir sie für gut heißen und weil wir damit unseren Gott in seiner Macht bestätigen. Er weiß nun mal was besser für uns ist !!!

Aber genau wie alles bei Gott ist auch das immer eine Entscheidung! Eine Entscheidung die Gott den Menschen lässt und niemandem aufzwingt! Keiner muss an ihn glauben aber wisst ihr, es wäre so schön wenn es viel mehr Menschen tun würden!

20.4.16 17:44
 
Letzte Einträge: Man geht nicht ohne Geld in den Gottesdienst?!, Eine Nachricht von Jesus, Der Unterschied zwischen Gott und dem Papst, Warum es mit den Männer nicht so recht klappen will?!?, Beziehungsweise


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung