Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    anderswo.ist.nirgendwo

    - mehr Freunde


Letztes Feedback
   28.09.16 23:01
    Ja natürlich! Denn dies
   30.12.16 17:50
    Obwohl man sich kein Got
   6.01.17 20:23
    Sünde ist erstmal, dass
   18.01.17 20:12
    Das Rezept sündenfrei zu
   18.01.17 22:50
    Vor vielen Jahren habe i
   26.01.17 00:04
    Hey sehr cool Mathias da


https://myblog.de/jerobeam

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ein guter Mensch sein...

Ich habe wirklich lange nichts mehr gebloggt.

Es lag definitiv an meinem hektischen Alltag und an der Art und Weise mit der ich meine Prioritäten setze...

Nun ja heute habe ich etwas zu sagen!

Heute möchte ich etwas mit Dir, dem Leser, teilen!   Von meinen Stärken kann ich den lieben langen Tag erzählen aber meine Schwächen publik zu machen, kostet Überwindung. Umso wichtiger ist aber diese Schwächen zu nutzen um einen Punkt, einen Veränderungsprozess festzumachen! Eine Schwäche kann somit dokumentiert zu einer Stärke und einem Zeugnis für unseren Sar Shalom werden!

Warum dann auch mal nicht über Dinge bloggen die noch im Veränderungsprozess sind?!

Nun denn

Ich habe in meinen früheren Einträgen immer von der wahren Botschaft Jesu berichtet.

Es geht beim Christsein um die Liebe.

Die Liebe zu sich selbst, zu anderen Menschen und zu Gott unserem Schöpfer.

Jesus sprach bei den Geboten auch davon, dass diese drei Richtungen der Liebe als das vornehmste aller Gebot gilt. Die folgenden Kapitel der Jünger                    ( Apostelgeschichte, Petrus, Paulus Briefe und Johannes) betonen ständig und immer wieder das die Liebe zwischen den Menschen nie und niemals erkalten darf. Man liest auch immer wieder heraus, dass es dabei um eine aufrichtige echte Liebe gehen muss und nicht um eine Rolle die man spielt um Menschen oder Gott zu gefallen ( während im Kopf dann aber was gaaaanz anderes abgeht!) 

Den Konflikt den ich mit dem "Nettsein" habe ist, dass ich oft wenn ich freundlich bin und mein Gegenüber mit Unfreundlichkeit oder Ignoranz reagiert, ich sauer  werde und mich aufrege. Ich kann das einfach nicht als solches stehen lassen und davon laufen. Dabei ist das alles eine Gesinnungsfrage. Mir muss bewusst sein dass mich einfach nicht jeder mögen muss und das eine Abneigung nicht immer einen Grund braucht. Dem einen passt mein Gesicht nicht, der andere mag meine Kleidung nicht -  boom da ist die Unsympathie.

Wie geht man damit wenn man ein Harmoniebedürftiger Everybodies Darling Mensch ist?! 

Man bleibt dieser Mensch egal was passiert! Denn am ende des Tages sieht es doch so aus: Wenn ich weiss ich habe niemandem etwas getan, war absolut freundlich und nett, lieb und zuvorkommend, habe ich nichts falsch gemacht! Wenn mir jemand dann quer kommt, mich verletzt oder unfreundlich ist, dann ist das das Problem dieser Person! Weg von mir - hat mit mir nichts zu tun! Gleichzeitig ziehe ich damit auch nur Menschen an die auf diese Positivität reagieren - so wie die Motten in das Licht! Selena Gomez trifft es ganz gut wenn sie besingt " Kill em with kindness"! Das ist garnicht so verkehrt! In diesem Sinne Dir eine gesegnete Woche gefüllt mit Harmonie und Liebe! Möge der Herr dich freundlich anblicken und dich mit seiner Güte überschütten!!

25.6.16 23:59
 
Letzte Einträge: Man geht nicht ohne Geld in den Gottesdienst?!, Eine Nachricht von Jesus, Der Unterschied zwischen Gott und dem Papst, Warum es mit den Männer nicht so recht klappen will?!?, Beziehungsweise


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung